Königliches neues Familienmitglied

Paris ist eine wunderschöne Königin aus Frankreich, ein absoluter Diamant. Sie gehört nun zu unserer Familie und wird die Zucht unterstützen. Für Herbst 2024 planen wir einen Wurf mit ihr und Thinder, die hoffentlich wunderschöne F1B-Goldendoodle zur Welt bringen. Für diesen Wurf dürft ihr euch gern anmelden.

Wir bekamen männliche Unterstützung

Thinder – F1B Goldendoodle als Zuchtrüde nun bei uns

Ende Februar 2024 zog Thinder von Magdeburg aus einer Goldendoodle-Zucht zu uns. Nach vielen Jahren Überlegung ob ein Rüde auf dem Hof so zu unseren Vorstellungen passt, bekamen wir das tolle Angebot, ihn zu übernehmen.

Thinder ist eine Seele von Hund – zarter als wir es je kannten, hübsch wie wir hofften. Er hat lange gebraucht um wirklich anzukommen. Heute aber ist er fester Bestandteil des Rudels und hält seine Mädels beisammen. Es ist spannend die neue Dynamik unter einander zu beobachten und auch das Zusammenleben mit den Welpen ist bereichert.

Thinder ist ein Goldendoodle der Genration F1B und komplett untersucht. Er ist frei von genetischen Erkrankungen und die HD/ED-Auswertung ist positiv. in der Vergangenheit hat er bereits sehr erfolgreich gedeckt und weiß was er tun muss. Er steht allen gesunden Fremdrassen mit frischem Herpesviren-Abstrich zur Deckung zur Verfügung.

Als eine wundervolle Familie in unser Leben trat

Sylvie und Gerald sind Menschen, wie man sie vermutlich ganz selten im Leben trifft Als mich diese „Verrückte“ das erste Mal anrief, war ich zugegebenermaßen leiht genervt. Dass daraus eine ,für uns, wichtige Bekanntschaft entstand konnte ich nicht ahnen.

Als Gerald beim Welpentreffen zu mir sagte: „Wir haben aber auch schon eine Menge gelacht“, bedeutete mir das wirklich viel. Denn selten ist ein Hund auch ein „Schlüssel“. Zu einem neuen Leben, einem lang gesehnten Traum.

Lest selbst…..

„Schon sehr lange hegte ich den Wunsch nach einem Familienhund, aber meine Tierhaarallergien ließen mich immer wieder davon Abstand nehmen. Vor einigen Monaten las ich dann einen Artikel über Blindenhunde, die auch für Allergiker geeignet sein sollen. Sofort beschäftigte ich mich mit dem Thema Doodle. In meiner Recherche wurde mir schnell klar, dass bei einem Goldendoodle für mich eine F1B-Züchtung die beste Option wäre. Diese Tiere haben günstige Eiweißverbindungen im Speichel, die kaum Allergien auslösen. Außerdem erfolgt bei ihnen kein Fellwechsel und somit auch kein Haaren. Meine Freude war groß. Doch schnell kam die Ernüchterung, denn es gibt in Deutschland nicht viele Züchter dieser Rasse. Im Norden Deutschlands fand ich bei meiner Internetsuche nur einen Züchter für F1B – nämlich Familie Uecker. Einige Monate beobachtete ich ihre Internetseite und las weiterhin Bücher über die Anschaffung und Haltung eines Hundes. Inzwischen war ich mir sicher – ja ich wollte einen Goldendoodle. Dann traf ich im Urlaub zum Jahreswechsel am schönen Warnemünder Strand Goldendoodle „Willy“ mit seiner Familie. Schon von Weiten fiel mir dieses schöne Tier auf. Ich sprach die Familie an und durfte den Willy ordentlich durchknuddeln. Der erste Kontakt löste bei mir auch keine Beschwerden aus. Was soll ich sagen – ich war schockverliebt. Willy`s Familie bestätigte mir die Allergieverträglichkeit des Tieres bei ihrer Tochter und das Willy sogar aus der Zucht von Familie Uecker stammte. Nun gab es für mich kein Halten mehr. Ich kontaktierte Familie Uecker. Berichtete von meinem langen Hundewunsch, meiner Lebenssituation, aber auch von meinen Allergien. Ich bat die Familie Uecker, mir trotzdem eine Chance zu geben. Mir war bewusst, dass viele Züchter vor dem Thema Allergie zurückschrecken. Aber nicht Familie Uecker. Schon nach kurzer Zeit antwortete Kristin und war zu einem Kennenlernen bereit. Jetzt begann unsere großartige gemeinsame Reise. Durch viele gegenseitige Besuche konnte ich ausgiebig meine Allergien bei Lotti und Fine austesten. Zu meiner riesigen Freude zeigte ich keinerlei allergische Reaktionen. So musste ich und natürlich auch meine Familie nur einige Monate abwarten, bis Fine 2022 trächtig war. Es war eine unheimlich aufregende Zeit. Kristin ließ uns stets an der Entwicklung während der Trächtigkeit und auch nach der Geburt mit vielen Infos und Fotos teilhaben. Im Sommer erfüllte sich dann mein langerersehnter Wunsch. Anfang Juli konnten wir unseren Welpen Floki nach Hause holen. Er ist eine unglaubliche Bereicherung für unsere Familie und bringt jeden Tag Freude und Bewegung in unser Heim. Bis zum heutigen Tag begleitet uns Familie Uecker. Dafür an dieser Stelle nochmal ein dickes Dankeschön. Außerdem lernten wir eine supernette Familie Uecker kennen und schätzen. Ich bin euch immer noch sehr dankbar für die Möglichkeit.

Welpentreffen

Am ersten Septemberwochenende war es soweit. Die Familien mit ihren groß gewordenen Goldendoodle’s kamen zu uns an den Fleesensee und verbrachten ein schönes Wochenende, voller gutem Essen; Spiel und Spaß.

Wichtig war uns, als Züchter, das Treffen nicht nur zu einem Kaffeekränzchen zu machen. Wir wollten Qualität abliefern. Und so kam die Idee auch einen Fachvortrag halten zu lassen. Am Nachmittag stand uns Sara Glawe nicht nur fotografisch zur Verfügung, sie hielt auch einen Votrag über die Ernährung des Hundes bei dem sie auf physionomische Besonderheiten und Ansprüche an unsere Goldendoodles einging. Das Publikum verfolgte dies interessiert und wurde stets mit einbezogen.

Langweile kam nicht auf, denn fast alle Familien nahmen am Agilitytunier teil. Hier jedoch gab es – bedingt durch die Aufregung- eine klare Siegerin.

Aus dem organisierten Fotoshooting in unserem Wohnzimmer sind wunderschöne Studioaufnahmen entstanden. Als Geschenk erhielt jede Familie ein Foto ihrer Wahl.

Nur die Besten werden zum Schulhund

Wenn wir Bilder der kleinen Jumi sehen, können wir sie kaum von denen unserer Fine unterscheiden. Die Ähnlichkeit ist bestechend. Als Welpe war schnell klar, dass sie ihrer Mama Fine ähnlich wird: wavy Fell, große Schlappohren. Sie war um einiges frecher als ihre Mama als Baby. Aber was beide definitiv gemeinsam haben: der extrem ausgeprägte „will-to-please“ und der Bezug zu Menschen.

Jumi und Jessi: wir sind so so stolz auf euch beide !

Hier ein kleiner Bericht Ihrer Besitzerin Jessi

JUMI

(die Besondere)

Jumi unsere kleine Zottelmaus ist jetzt bald fast zwei Jahre alt! 2022 waren wir total aufgeregt, immer wieder ging eine Nachricht an Kristin raus mit Fragen wie: „Wie geht’s den Mädels?“ (Lotti und Fine), „Gibt’s was neues?“ Etc. Dann war es endlich so weit. Die Welpen und damit auch unsere kleine Jumi waren geboren!

Die Freude war groß!

Von diesem Moment an wurden wir mehrfach die Woche mit Bildern und Videos von den Welpen auf dem Laufenden gehalten. Im Sommer durften wir Jumi dann zu uns nach Baden-Württemberg holen. Den langen weg von insgesamt 11 Stunden Autofahrt hat sie gemeistert, als hätte sie nie etwas anderes gemacht.

Seitdem bereichert sie unseren Alltag in jeglicher Hinsicht. Sie ist ein absoluter Clown. Jeden Tag müssen wir über sie lachen, mit ihr schmusen, spielen, rennen oder Kommandos ausführen. All das gehört zu ihren Lieblingsbeschäftigungen, bei denen sie so eine Lebensfreude ausstrahlt, dass sie jeden mit ansteckt.

Jumi spielt nicht nur in unserem Leben eine große Rolle, sondern zukünftig auch im Leben vieler Kinder. Sie wird aktuell zusammen mit mir (Frauchen) zum Schulhund ausgebildet. Es macht unheimlich viel Spaß mit ihr diese Ausbildung zu durchlaufen, weil sie schnell lernt, sehr motiviert und unglaublich neugierig ist. Egal wie schwierig eine Aufgabe ist und auch wenn neue Dinge nicht auf Anhieb funktionieren, hat Jumi bei einfach allem riesen Spaß!

Ihr „Arbeitsplatz“ während und nach der Ausbildung ist ein Internat für Sprach- und Lernbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche. Ein bis zwei Mal die Woche ist Jumi in der Einrichtung, wo sie für alle, egal ob Schüler oder Erwachsener, etwas ganz Besonderes ist. Jedem dem sie entgegen zottelt, zaubert sie ein Lächeln ins Gesicht.
Aktuell wird sie nur auf der Gruppe eingesetzt. Sie ist Spielpartner, Trostpflaster, Zuhörer und vieles mehr. Mit konkreten Aufgaben, welche die Schüler mit ihr durchführen, werden sie in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt.

Ihre bloße Anwesenheit sorgt für eine ruhigere und sozialere Atmosphäre unter den Schülern.

Später, wenn sie älter ist, wird sie mit mir auch einige Klassen besuchen und in der Sprachförderung unterstützen.

Ihren Job als Schulhund nimmt Jumi sehr ernst. Sie ist konzentriert, hat einen ruhigen Umgang mit Kindern und weiß genau „hier habe ich eine Aufgabe!“

Natürlich hat sie auch hier jede Menge Flausen im Kopf, was besonders die Schüler amüsiert! 😊

Sie liebt ihre Kinder und kann es, wenn wir auf den Parkplatz fahren kaum erwarten, endlich auszusteigen. Die Dienstfreie Zeit genießen wir mit Waldspaziergängen, kuscheln, Baden am See und Spielen. Achso… und natürlich buddeln!

Willkommen im Team kleine große Bayley

Wir erweitern unsere Zucht

Am Donnerstagabend staunten 6 Hundeaugen und 6 Kinderaugen nicht schlecht als aus dem Auto ein weißer Goldie hüpfte. Wir haben Bayley als Zuchthündin übernommen und freuen uns auf eine tolle Zeit mit ihr.

Sie hat nun fast 5 Jahre in Soest gelebt, genau wie hier in einer Familie mit kleinen Kindern. Ihre Besitzer waren Goldie-Züchter, die sich und ihr Leben nun aber anderweitig orientieren. Die Chemie bei unserem Besuch hat sofort gepasst und wie in den letzten Monaten hat das Universum alles gegeben: es hatte einen Grund warum genau wir auf einander getroffen sind.

Die erste Nacht war unruhig aber schon am darauf folgenden Tag wurde es entspannter. Bayley ist fröhlich und freut sich über jede Beschäftigung. Sie fordert uns, klar. Wir sind uns aber schon sicher, dass wir alle bald ein eingeschworenes Team bilden.

Bayley – Golden Retriever wie er leibt und lebt

Besuchstermine

Ab sofort legen wir feste Termine zum Besuch unserer Zuchtstätte fest. Bitte meldet euch vorher per whatsapp oder telefonisch an ( 1 Woche Vorlauf erbeten!).

An diesen Tagen nehmen wir uns die Zeit eure Fragen zu beantworten und geben euch die Möglichkeit zu streicheln, kuscheln und zu spielen. Bitte tragt dazu nicht eure beste Kleidung! Meist sind wir draußen bei diesen Terminen, da die Hunde sich frei bewegen können und von euch besser beobachtet werden können.

Es wird erst wieder im Oktober die Möglichkeit gegeben sein, uns zu besuchen. Bis dahin konzentrieren wir uns auf die Welpen.

Stolz. Stolzer. Platzen.

Unser Logo. Ganz neu. Aus tiefstem Herzen geplant und umgesetzt.

Für einige mag es nur ein Logo sein, ein Instrument um medial wirksam zu sein. Für uns geht ein Traum in Erfüllung. Ein Traum der durch die Hand von Dalia Kock (Work | Designstudio Kock (designstudio-kock.com) Wirklichkeit wurde. Lange konnten wir uns nicht entscheiden, haben die Planung verschoben usw. Manchmal braucht man eben vor allem Zeit. Als ich zum 3. Mal Dalia anrief war es soweit. Wir haben uns jahrelang etabliert, hart gearbeitet um die zu werden, die wir nun sind. Es war uns wichtig, dass man uns als Züchter mit unseren Visionen und Vorstellungen erkennt und es zu uns passt.

Nun ist es da: ein Pudel mit bäuerlichem Getreide, Kornblumen wie vor unserem Haus, romantisch & verspielt. Echt.

Ein Abschied und ein Neubeginn

Im Juli sind fast alle Welpen ausgezogen, bereits gut angekommen und ärgern ihre neuen Familien. Wie wir hörten, sind alle glücklich und sehr verliebt. Wir stehen mit den Familien immer eng in Kontakt, gerade die Begleitung der ersten Tage nach dem Auszug ist intensiv. Dann trudeln sehr viele Nachrichten und Anrufe ein. Und genau dafür stehen wir! Wir möchten euch langsam und mit dem Rücken gestärkt in die freue Wild-(Hunde-)bahn entlassen und stets mit Rat zur Seite stehen.

Dazu gehören Gespräche über Durchfall, Mäkeleien, schlaflose Nächte und Dominanzverhalten. Und auch gutes Zureden, wenn mal ein paar Tränen fließen, gehört dazu.

Allen Familien und Paaren aus 2022 wünschen wir von Herzen viel Freude mit ihrem Vierbeiner, ein langes Hundeleben Seite an Seite und die gleiche Freude, die wir erleben dürfen.

Wir starten nun in die Planung des Winterwurfes und der Würfe 2023. Mehr dazu unter „Abgabe“.

Wir sind Großeltern geworden

Nayla hat 6 Welpen das Leben geschenkt und so die Familie der Doodles vergrößert

Es erfüllt uns mit Stolz. Die Goldendoodlefamilie wächst nicht nur bei uns zuhause, sondern auch bei unseren Doodlekindern. Nayla ist eine Goldendoodle F1bb-Hündin und lebt seit 2020 bei ihrer Besitzerin Nina in Hannover. Ein großer Herzenwunsch ging am 24.03.2022 für die beiden in Erfüllung: 6 süße Doodlewelpen machten sich auf den Weg in unsere Welt. Nayla ist wie ihre Mutter, eine tolle Hündin, die ihre Aufgaben wie im Bilderbuch erledigt. Die Welpen haben fast alle ein zuhause gefunden. Ein oder zwei Plüschis suchen aber noch eine Familie auf Lebenszeit, wir stellen gern den Kontakt her.

Nina ist ein Herz, das für den Hund schlägt am wichtigsten. Die Familien sollten sich über diese Entscheidung bewusst sein und den Welpen ein ganz von Liebe erfülltes Zuhause biete können. Die Welpen haben den Status „Multigen“, Mama und Papa sind Goldendoodle. Die Eltern sind selbstverständlich untersucht und zugelassen. Auch Nina zieht ihre Welpen mit den Vitalprodukten der Firma Reico groß und legt Wert auf eine ausgewogene, gesunde Ernährung.